Herzinfarkt und was dann?

Um nach einem Herzinfarkt oder einer Herzoperation wieder auf die Beine zu kommen, können Sie eine ambulante oder stationäre Anschlussrehabilitation in Anspruch nehmen. Die Kosten hierfür übernimmt Ihre Krankenkasse bzw. ein Rentenversicherungsträger. Ein Antrag wird zumeist vom Sozialdienst des Krankenhauses gestellt, in dem Sie behandelt wurden. Auch nach dem Einsetzen einer Gefäßstütze in eine Herzkranzarterie (sog. Koronarstent) kann eine Anschlussrehabilitation beantragt werden.

Das Ziel einer Anschlussrehabilitation ist die allmähliche Steigerung der körperlichen Belastbarkeit und die Stärkung des Selbstvertrauens in die körperliche Leistungsfähigkeit. Die Vermittlung von Kenntnissen über die Erkrankung ist ein weiteres Anliegen, um dem Patienten verständlich zu machen, dass durch individuelle Veränderungen des Lebensstils dem Fortschreiten der Erkrankung vorgebeugt werden kann. Eine Anschlussrehabilitation dauert in der Regel drei Wochen, gegebenenfalls kann sie verlängert werden.

Welche ambulanten und stationären Rehabilitations-einrichtungen sich in Berlin und Brandenburg befinden, in denen Herzerkrankungen behandelt werden, finden sich hier:

Berlin

herzhaus - Reha-Tagesklinik für Kardiologie und Angiologie
(ambulante Behandlung)

Krausenstr. 40/41
10117 Berlin
Tel.: 030/2594960
Homepage
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Rehazentrum Westend
(ambulante Behandlung)

Epiphanienweg 6
14059 Berlin
Tel.: 030/30678102
Homepage
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Vivantes Rehabilitation GmbH
(ambulante Behandlung)

Rubensstr. 125
12157 Berlin
Tel.: 030/130202860
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Brandenburg

Brandenburg Klinik
(stationäre Behandlung)

Brandenburgallee 1
16321 Bernau
Tel: 033397/31500
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

GLG Fachklinik Wolletzsee
(stationäre Behandlung)

Zur Welse 2
16278 Angermünde, OT Wolletz
Tel.: 033337/49604
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Klinik am See
(stationäre Behandlung)

Seebad 84
15562 Rüdersdorf
Tel.: 033638/780
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

MEDICLIN Reha-Zentrum Spreewald
(stationäre Behandlung)

Zur Spreewaldklinik 14
03096 Burg
Tel.: 035603/ 63221
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Reha-Zentrum Seehof der DRV-Bund
(ambulante und stationäre Behandlung)

Lichterfelder Allee 55
14513 Teltow
Tel.: 03328/3450
Webseite
Hier wird das Nachsorgeprogramm "IRENA" angeboten.

Letzte Aktualisierung: 30.10.2018Drucken